Erfolg willkommen heißen

Annehmen, Kreis, Vernetzung

Warum stellt sich in gewissen Lebensbereichen kein Erfolg ein, obwohl Du so hart daran arbeitest?

Vielleicht liegt es daran, dass Du innerlich noch gar nicht bereit dafür bist?

Erfahre, wie Du unbewusste Überzeugungen loslassen und Raum für das Neue schaffen kannst.

Bereit für das Neue?

Hart arbeiten und sich anstrengen bringt nichts, wenn Du innerlich nicht wirklich offen dafür bist.

Bevor Du etwas ändern kannst, darfst Du Dir Deiner Selbstsabotage-Programme bewusst werden. Folgende Anregungen können Dir dabei helfen:

(1) Welcher Bereich Deines Lebens ruft nach Veränderung?

Spüre nach innen und nimm wahr, welcher Bereich auftaucht

(2) Wie würdest Du Dich fühlen, wenn sich der Erfolg einstellen würde, nach dem Du Dich sehnst?

Schließe Deine Augen und lasse Dich reinspüren… Bekommst Du ein Gefühl für das, wonach Du Dich sehnst? Wie geht es Dir, wenn es schon da wäre?

(3) Glaubst Du, dass das möglich ist?

Oder wünschst Du es Dir zwar, dass sich Dein Leben in diesem Bereich verändert, doch Du bist felsenfest davon überzeugt, dass es sowieso nicht funktioniert?!
Was genau denkt es in Dir? Lasse alle Gedanken und Bilder auftauchen

Herz, Licht, Kerze, Lampe

(4) Herz Licht

Fokussiere Dich auf Dein Herz und lasse alle Deine negativen Glaubenssätze in Dein Herz-Licht hineinschmelzen. Vielleicht tauchen auch innere kindliche Anteile auf, die nach Hause kommen dürfen in das Licht der Heilung.

(5) Schönes Annehmen – Wiederholung

Da die inneren Blockaden oft tief sitzen, lade ich Dich für Wiederholungen der obigen Übung ein. Du kannst das Annehmen des Schönen in Deinem Leben üben. Fühle das Neue in Deinem Leben. Du bist es wert!

Mehr Erfolg mit weniger Anstrengung 🙂

Freude, Leichtigkeit, Tanzen

Leibhaftige Erfahrung beim freien Tanzen

Am kommenden Mittwoch lädt Dich das freie Tanzen für eine neue Erfahrung des Annehmens ein. Magst du dich überraschen lassen, was das Leben dir an diesem Abend schenken mag?

Sei es Dir wert!

Mit Grüßen von Herzen

Wolfgang

 

 


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.