Selbstwert stärken durch Anpassung und Abgrenzung

Klarheit, klare Absicht, Grenze, Selbstwert, Anpassung, Abgrenzung, Autonomie, Abhängigkeit

Selbstwert – was fällt Dir spontan dazu ein? Oft höre ich von Menschen die Aussage „Selbstwert – davon könnte ich mehr gebrauchen“. Selbstwert ist auch ein Synonym für Selbstvertrauen, Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein.

Im heutigen Blogbeitrag erfährst Du mehr darüber, wie sich Selbstwert anfühlen kann und wie Du Dein Selbstwertgefühl durch Anpassung und Abgrenzung stärken kannst.

Selbstwertgefühl

Selbstwert kann vor allem durch ein Grundgefühl des Willkommen-Seins erfahren werden und des Angenommen-Seins. Sich fallen lassen können in das Leben und dem Leben vertrauen können. Ein Lebensrecht haben ohne Bedingungen. Ein Urvertrauen in sich selbst verspüren und in und andere. Dazu gehört auch die innere Einstellung sich wehren zu können und sich selbst behaupten zu dürfen.

Ein gesundes Selbstwertgefühl ermöglicht es uns also, dass wir uns sowohl Abgrenzen können als auch Anpassen können. Das sind gleichzeitig die wichtigsten Zutaten für gelingende Beziehungen –sowohl privat als auch beruflich.
Durch Anpassung können wir einen Konsens herbeiführen, Kooperation und Harmonie. Die Abgrenzung ermöglicht uns eine Selbstbehauptung und Durchsetzung unserer Interessen.

Selbstwert, Anpassung, Abgrenzung, Autnomie, Abhängigkeit, Nähe, Distanz

Tipps für den Alltag

Die Erfahrung von Glück und Unglück in unserem Leben hat viel mit zwischenmenschlichen Beziehungen zu tun. Die große Kunst für das Gelingen unserer Beziehungen ist immer wieder das Finden der Balance zwischen Nähe und Distanz, Bindung und Autonomie.

Tipps für den Alltag, falls du eher dazu neigst dich an andere Menschen anzupassen und du merkst, dass dir dass nicht gut tut:

• Lerne dich abzugrenzen und nimm wahr was du willst

• Spüre deine Bedürfnisse

• Du kannst auf eigenen Füßen stehen und Entscheidungen treffen

• Du darfst auch mal Fehler machen oder andere enttäuschen

• Lerne NEIN-sagen!

 

Tipps für den Alltag, falls du eher dazu neigst dich von anderen Menschen abzugrenzen und zu rebellieren und du merkst, dass dir dass nicht gut tut:

• Übe dich im Wohlwollen und Vertrauen in andere Menschen

• Lasse andere Menschen aussprechen und höre zu

• Übe dich in Empathie

• Lobe andere, so wie dich selbst

• Erkenne Widerstände und lasse sie ggf. los

• Statt „Ja, aber…“ sage einfach mal JA!

Herz, Selbstbewusstsein, Schutz, Geborgenheit, Grenze, Nähe, Distanz, Geborgenheit

Leibhaftige Erfahrung

Der Workshop „Beziehungen glücklich gestalten“ Ende Oktober 2017 bietet dir einen achtsamen Erfahrungsraum, in dem du dein Selbstwertgefühl auf sanfte Weise stärken kannst. So kannst Du dich z.B. im Kontakt mit anderen leibhaftig erleben und das für dich stimmige Maß an Nähe und Distanz finden. Du kannst spielerisch die Wahrnehmung und Achtung deiner Grenzen üben und glückliche Beziehungen erfahren.

 

 


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.