Den Weg in deinen Erfolg genießen

Erfolg geniessen

Hast du dich schon einmal gefragt, was Erfolg für dich bedeutet?

Im heutigen Blogbeitrag erfährst du, wie du mit der Kraft liebevoller Schritte deine Ziele erreichen kannst und deine Wünsche verwirklichen kannst. Du kannst den Weg in Leichtigkeit gehen und die einzelnen Schritte genießen.

Genau wie bei einer Pflanze ist bereits alles in dir angelegt und alle Nährstoffe für dein Wachstum dürfen dich mühelos erreichen.

Sicherheit und Abenteuer

Anfang 20 war mein berufliches Ziel Beamter auf Lebenszeit im gehobenen Dienst. Die äußere Sicherheit war mir ganz wichtig. Später wurde das Bedürfnis nach Abwechslung, Selbstbestimmung und vollem persönlichen Erblühen lauter. So beschloss ich irgendwann etwas an meiner Situation zu ändern. Zunächst arbeitete ich halbtags und im Moment feiere ich meinen einjährigen Sonderurlaub.

Alles ist möglich!

Am Anfang löste allein der Gedanke, meine Arbeitszeit zu reduzieren große Angst aus. Es schien schier unmöglich, an der Arbeitssituation etwas zu ändern. Doch es ist möglich wie du siehst und ich möchte dir Mut für deinen Erwachensweg machen:

Alles ist möglich!

Erfolgreich mit Leichtigkeit

Vielleicht bist du gerade in einer Job-Situation wo du 40 Stunden die Woche oder noch länger arbeitest. Das Geld verdienen steht im Vordergrund, doch so richtig freudig-erfüllt bist du nicht. Wenn du nach Hause kommst bist du erst mal erschöpft und die wenige Zeit die dir nach der Arbeit und am Wochenende bleibt, brauchst du eher zur Erholung, für soziale Kontakte und Freizeitaktivitäten als dich etwas Neuem zu widmen.
Du wünschst dir eine grundlegende Änderung, mehr Zeit für dich, doch wenn du nur den Job wechselst, bleibt alles im Prinzip beim Alten. Sozusagen „das Gleiche in Grün“.

Vielleicht bist du gerade Hartz IV-Empfänger und du solltest zur Überbrückung einen Job annehmen. Dein Herzenswunsch ist jedoch dich Selbstständig zu machen und du weißt nicht wie.

Oder du bist gerade in einer Trennungsphase mit deiner Partnerin, ihr habt ein Haus und Kinder und du weißt nicht wie du sich das Alte lösen kann und dein Neues Leben sein könnte.

Egal wie deine Situation derzeit ist, lade ich dich zunächst für den Gedanken ein, dass alles möglich ist und es einen liebevollen Weg in das Neue gibt.

Ja, erblühen, Zauberwort, Rose

JA!

Irgendwann wandelt sich die neue Möglichkeit vielleicht in ein klares JA! Diese Klarheit ist sehr wichtig, weil damit alle wichtigen Informationen für das Neue mühelos in dein Leben kommen können.

Vielleicht fragst du dich jetzt, WIE denn nun der liebevolle Weg in das Neue aussehen kann?

Hingabe

Eine wesentliche Qualität des liebevollen Weges ist die Hingabe an den jetzigen Moment. Mit dem sein, was jetzt ist. Was ist damit gemeint?

Wenn Du etwas in Deinem Leben verändern möchtest tauchen früher oder später unangenehme Gefühle auf (meistens sind es Ängste). Normalerweise kämpfen wir unbewusst dagegen, wir wollen diese Gefühle weg haben und schnell eine Lösung finden.
Beim liebevollen Weg geht es zunächst um das Annehmen aller Gefühle. Was fühlst Du? Lass alles Dasein ohne etwas ändern zu wollen oder zu bewerten. Es gibt nichts zu tun, nichts zu erreichen.

Nur mit dem sein was ist.

Hingabe, Leichtigkeit

Blockaden lösen, Anteile integrieren

Vielleicht nimmst du innere Blockaden wahr, etwas was sich in Dir hart oder starr anfühlt. Oder es zeigen sich innerlich dunkle Wolken usw. Bleibe ganz locker, nehme das wahr und gib die Erlaubnis, das diese Blockaden und dunkle Wolken schmelzen dürfen. Wichtig ist das Du dabei präsent bleibst und nicht abdriftest.

Vielleicht tauchen auch innere Anteile auf, zum Beispiel ängstliche Kinder oder panische Anteile oder Anteile die traurig sind. Sprich mit diesen Anteilen und lade ein sich zu Dir umzudrehen, und lasse sie nach Hause kommen, in Dein Herz.

Selbstbewusstsein

Beim liebevollen Weg geht es also darum, dass wir äußere Schritte im Einklang mit unseren inneren Anteilen gehen. Erst mal die inneren Kinder versorgen, sich erst einmal um die schreienden Babys im Inneren kümmern (falls sich welche zeigen). Denn wenn wir da einfach drüber gehen, schreien diese Anteile nur noch lauter. Es entsteht ein innerer Kampf und eine innere Verstrickung, die immer mehr Schmerz und Leiden produziert.

Beim liebevollen Weg sind die ÄUSSEREN Dinge nie so wichtig,
wie dein INNERES!

Liebevolles Handeln

Wenn Deine Anteile versorgt sind, kannst Du nach innen fragen, was jetzt der nächste liebevolle Schritt ist. Was steht jetzt für eine Handlung an?
Es kann sein das jetzt erst einmal Erholung und eine Pause angesagt ist. Vielleicht taucht auch ein konkreter Schritt auf wie z.B. Unterstützung annehmen, etwas lesen, jemanden anrufen etc.

Wichtig ist, dass du mit einer entspannten und liebevollen Haltung handelst, anstatt wie bisher mit Angst und Panik. Letztlich ist es gar nicht so wichtig WAS genau du tust, viel wichtiger ist WIE du Deine Schritte gehst. Denn:

Was du säst wirst du ernten

Kirschblüten säen und ernten

Einladung für Austausch

In welchen Bereichen deines Lebens wünschst du dir eine Veränderung?
Vielleicht magst du dem hier Ausdruck geben und damit deinen Wunsch stärken?
Kannst du deinen Weg liebevoll genießen?

Liebe Grüße, Wolfgang

 

Bildquellen: Fotolia / © S.H.exclusiv, © Smileus, © Robert Kneschke

 

 


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.