(Trauma-)Heilung auf Körperebene

Frau, Anatomie, Körper

In unserem Körper ist unsere Vergangenheit gespeichert. Neben schönen und nährenden Erfahrungen können das auch unangenehme und schmerzliche Erlebnisse sein, die auf körperlicher Ebene ständig Kraft kosten.

Das Tolle: Für die Befreiung festgehaltener Energien brauchen wir gar nicht die Einzelheiten der Geschichte wissen, sondern wir können unserem Körper lauschen. Auch mit achtsamen Bewegungen können erstarrte Bereiche wieder in Fluss gebracht werden.

Mit einer Audioaufnahme lade ich Dich für eine praktische Erfahrung ein.

Ebenen der Heilung

Es gibt verschiedene Ebenen der Heilung. Auf der feinstofflichen Ebene können Energien sehr schnell bewegt werden. Die emotionale Ebene schwingt schon etwas langsamer. Oftmals lösen auch bestimmte Gedanken bestimmte Gefühle aus.

Die Schwingung der körperlichen Ebne ist am langsamsten und Veränderungen brauchen Zeit und Wiederholung.

Energiefeld, Emotion, Körper, Heilung, Ebenen

Erstarrte Wellen im Körper

Bei Gefahr reagiert der Körper instinktiv mit uralten Schutzmechanismen von Kämpfen, Flüchten oder Erstarren. Das heißt, es wird Energie mobilisiert und aktiviert. Wenn sich der Körper wieder sicher fühlt, kann er sich wieder entspannen und die Energie sinkt wieder ab.

Welle, Trauma, Heilung

Wenn der Körper allerdings aufgrund eines traumatischen Erlebnisses diesen Schutzmechanismus nicht deaktivieren kann, bleibt es bei einer hohen Aktivierung. Die Welle bleibt in unserem Inneren stecken und erstarrt.

Je mehr solche „erfrorene Wellen“ wir in uns tragen, umso anstrengender wird es für unseren Körper. Er kann sich immer weniger um die Prozesse kümmern, die ihn entspannen, mit Nährstoffen versorgen und erneuern. Er ist dauerhaft in einem stressigen Zustand.

Das kann auch dazu führen, dass man sich oftmals erschöpft oder gestresst fühlt, obwohl man ein relativ ruhiges Leben führt. Ein Grund kann sein, dass der Körper noch in belastenden Erlebnissen aus der Vergangenheit festhängt, die noch nicht abgeschlossen sind.

Erstarrte Energien in Fluss bringen

Auch mit achtsamen, langsamen Mikro-Bewegungen können erstarrte Bereiche im Körper wieder ins Fließen gebracht werden. Hierbei ist es wichtig, in einem sicheren Raum zuerst mal im Körper anzukommen. In die Präsenz und Ruhe kommen, nach Innen lauschen.

Spüren, Fühlen, Einfachheit, Tanzen

Nun können natürliche Bewegungsimpulse wahrgenommen werden, die nicht willentlich aus dem Kopf heraus entstehen. Es ist ein präsentes, entspanntes Fließen mit den Impulsen des Körpers. Traumaheilung auf Körper-Ebene kann von alleine geschehen.

Mit einer Audioaufnahme vom letzten Online-Heilkreis lade ich Dich für eine praktische Erfahrung ein. Am Anfang hörst Du nochmal ein wenig Theorie:

 

Mit Grüßen von Herzen

Wolfgang

 

 


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.