Wie Du erstarrte innere Kinder befreien kannst

Knospe, Blüte, erblühen, Potenzial

Es ist gerade im Frühling so wunderbar, wie das Neue zum Vorschein kommt und sich die unendliche Fülle verströmt.

Mich erinnert das Naturschauspiel daran, dass auch wir unsere Energien befreien und unsere Potenziale zum Ausdruck bringen dürfen.

„Und es kam der Tag,
da das Risiko, in der Knospe zu verharren,
schmerzhafter wurde,
als das Risiko, zu blühen.“
(Anais Nin)

Alte Muster & Blockaden

Das genannte Zitat motiviert mich immer wieder auf meinem Heilungs- und Wachstumsweg.

In der Knospe verharren bedeutet für mich u.a. dass ich in der Komfortzone verbleibe, im Gefängnis aus alten schmerzhaften Erfahrungen und Schutzmechanismen stecken bleibe.

Der Energiefluss wird dadurch blockiert und das führt dazu, dass sich bestimmte Erfahrungen immer wieder wiederholen, wie z.B.
• Mich nicht willkommen fühlen
• mich zurücknehmen, meine Impulse und Bedürfnisse unterdrücken
• mich an andere Menschen anpassen
• das Gefühl der körperlichen Erstarrung im Kontakt mit anderen Menschen
• usw.

Scham, Schutz, Junge, Traurig, Alleine

Lösung & Heilung

Lange habe ich im Aussen nach neuen Wegen und Lösungen gesucht. Eine neue Partnerin, über Freizeitaktivitäten in Vereinen nach Anerkennung und Bestätigung suchen, den Beruf wechseln etc. Doch dadurch hat sich nicht wirklich etwas geändert. Es war, als ob ich meine inneren Filme immer wieder auf neue Leinwände projiziere.

Erst als ich erkannte, dass meine Erfahrungen in meinem Alltag oftmals ein Spiegel von Erfahrungen aus der Kindheit und inneren Glaubenssätzen sind, konnte ich die Weichen neu stellen. Im zweiten Schritt lernte ich immer mehr, wie ich Glaubenssätze berichtigen, blockierte Energien wieder in Fluss bringen, erstarrte innere Kinder befreien und liebevoll handeln kann.

Maske, Gesicht, Kreativ, Kreativität, inneres Kind, Malen, Frau, Regenbogen, FreudeGerne möchte ich meine Erkenntnisse und Erfahrungen mit Dir teilen. Ein zentrales Element ist das bewusste Wahrnehmen und Spüren und die Integration von verletzten inneren kindlichen Anteilen. Im Blobeitrag „der liebevolle Weg“ findest Du hierfür eine Atemerfahrung.

Kürzlich habe ich eine weitere Atemerfahrung für die Integration innerer Anteile aufgenommen:

Zum download der Datei klicke mit der rechten Maustaste bitte auf diesen LINK und wähle dann „Ziel speichern unter“ 

 

Freies Tanzen

Freude, Lebensfreude, das Leben feiern, Freies Tanzen

Auch beim freien Tanzen können erstarrte kindliche Anteile spielerisch wieder in Bewegung kommen. Der Körper wird geschmeidiger, der Bewegungsumfang und die Ausdrucksmöglichkeiten können sich vergrößern.

Aus feinstofflicher Sicht kann die Lebensenergie wieder freier fließen, was sich wiederum positiv auf die Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude auswirkt.

die Wunde der Selbstablehnung heilen

Ankommen, Verbindung, Herz, Herzenskraft, Kraft des Herzens, Präsenz, freies Tanzen, Stille, Ruhe, Entspannen, Stress loslassen

Bei erstarrten inneren Kindern können auch traumatischer Erfahrungen zugrunde liegen. Hierbei handelt es sich um schmerzhafte Erlebnisse, die wir in dem Moment nicht verarbeiten konnten. Diese Schutzmechanismen sind oftmals auch noch im Erwachsenenleben körperlich gespeichert und aktiviert.

Beim Seminar vom 22.06. bis 24.06.2018 darf im achtsamen und geschützten Raum die Wunde der Selbstablehnung heilen.
Im ersten Teil des Seminares kannst Du alltagstaugliche Werkzeuge einüben, mit denen Du Urteile über Dich und andere Menschen in lebendige Lebenskraft verwandeln kannst. Im zweiten Teil des Seminares nehmen wir uns viel Zeit und Raum für die Stärkung von Deinem Urvertrauen und Willkommen sein in dieser Welt.

Halt-Geborgenheit, Ankommen, Sicherheit, Wärme

mit Grüßen von Herzen

Wolfgang

 


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.