Tipp für inneren Frieden und Lebensfreude

Freude, Tanzen, Spielen, Lachen

Die meisten Menschen möchten Lebensfreude und Glücksgefühle erfahren. Doch in unserem Leben gibt es immer mal wieder schwere Zeiten oder Phasen und Zustände, wo wir gestresst sind, nicht in unserer Mitte, zerstreut oder innerlich aufgewühlt etc.

Heute teile ich kraftvolle Fragen mit Dir, die Dich wieder in die Wahrnehmung des inneren Friedens führen können.

Dieser Zustand kann sich auch als Gefühl von Geborgenheit, Wärme, Glückseligkeit, Vertrauen, Liebe und Freude zeigen.

Energie folgt der Aufmerksamkeit

Wir Menschen sind schöpferische Wesen. Wir können unser Leben mitgestalten. Eines der kraftvollsten Werkzeuge hierfür ist unsere Aufmerksamkeit. Denn die Energie folgt der Aufmerksamkeit. Das, worauf wir unsere Aufmerksamkeit lenken kann sich leichter in unserem Leben manifestieren.

Kompass, Orientierung, Richtung, Aufmerksamkeit

So können wir unsere Aufmerksamkeit z.B. auf die Angst lenken und Schutzmechanismen. Oder auf die Frage, was das Geschenk dieser Situation ist und was wir daraus lernen können. Und wir können unsere Aufmerksamkeit auch auf den inneren Frieden und die Liebe lenken.

Innerer Friede

Innere Friede bedeutet für mich u.a. im Einklang mit mir Selbst sein. Spüren, wie das Leben durch mich strömt, das alles da ist was ich brauche. Ein Zustand der Sicherheit, des getragen seins und Fließens mit dem Leben kann sich einstellen.

Gleichzeitig ist dieser Zustand auch die Verbindung mit der Liebe (Gott). Im Einklang sein. Erfüllung im Hier und Jetzt. Lebensfreude, die von der Quelle allen Seins gespeist wird.

Sicherheit, Meditation

Tipp für inneren Frieden und Lebensfreude

Stell Dir vor, Du bemerkst, dass Du gerade nicht in Deiner Mitte bist. Diese Bewusstheit ist schon der wichtigste Schritt für eine Veränderung.

Denn nun kannst Du Deine Aufmerksamkeit bewusst auf das Lenken, was Dich wieder in Verbindung mit Dir selbst und dem inneren Frieden bringt.

Eine Möglichkeit ist, dass Du Dich erst mal in Ruhe hinsetzt, es Dir bequem machst und ein paar weiche Atemzüge strömen lässt. Bewusst einatmen, bewusst ausatmen.

Was hindert mich am inneren Frieden?

Dann kannst Du Dich fragen: „was hindert mich gerade am inneren Frieden?“ Nimm wahr was sich zeigt, und beobachte was auftaucht. Bleibe mit Deiner Aufmerksamkeit bei dieser Frage auch wenn innere Widerstände usw. auftauchen.

Meistens zeigen sich bei dieser Frage 3 Grund-Dynamiken, die uns immer wieder von unserer wahren Natur trennen wollen: Gegen etwas kämpfen, vor etwas davon laufen, suchen/Sucht.

Du kannst Dir also nach und nach auch noch diese Fragen stellen und erforschen:

Laufe ich in Gedanken etwas hinterher, was Suche ich?

Laufe ich gerade vor unangenehmen Gefühlen davon?

Kämpfe ich gerade gegen etwas?

Herz, Verbindung, Selbstliebe, Selbstwertschätzung, Selbstachtung, Selbstbewusstsein, Selbstsicherheit, SicherheitBeobachte was in Deinem Inneren auftaucht, bleibe bei Dir und mache sonst gar nichts. Wiederhole evtl. nochmal die Ausgangsfrage: „was hindert mich am inneren Frieden?“ und beobachte.

Wenn Du magst kannst Du nach ein paar Minuten eine bewusste Wahl treffen: „Ich wähle jetzt die Kraft des Friedens“. Atme weich und nimm wahr, was geschieht.

Blume, Tulpe, Rose, Danke, Dankbarkeit

Wofür kann ich Dankbar sein?

…auch diese Frage kann die Aufmerksamkeit in Richtung Frieden, Liebe und Lebensfreude lenken.

Du kannst auch für beides danken:
Für das, was Du hast,
und für das, was Du nicht brauchst.

Wecke deine Lebensfreude

z.B. beim freien Tanzen kannst Du Deine Leichtigkeit und Lebensfreude wecken. Tanze Dich frei so wie es Dir gefällt. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, Du bist willkommen so wie du bist!

Vertrauen, Freude, Tanzen, Hingabe

 

Mit Grüßen von Herzen

Wolfgang

 


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.