Selbstbewusst Deine wahre Größe leben

Erwachen, Aura, Energiefeld, Herzkraft, Licht, Liebe, Segen, Selbstbewusst

Wenn wir bewusst unseren Weg durch das Leben gehen und erwachen, erwacht oft auch eine tiefe Sehnsucht in unserem Inneren. Es ist die Sehnsucht nach uns Selbst!

Kennst Du auch die Sehnsucht zu sein wer Du wirklich bist und dem Ausdruck geben? Dein Licht und deine Präsenz in der Welt leuchten lassen. Deine wahre Größe leben.

Doch was hält uns davon ab? Warum machen wir uns oft klein und stellen unser Licht unter den Scheffel? Wie können wir selbstbewusst unsere wahre Größe leben?

Sein Licht unter den Scheffel stellen

Erst kürzlich habe ich gesehen, dass sich das Sprichwort „Nun stell Dein Licht mal nicht unter den Scheffel“ aus der Bibel ableitet. In der Bergpredigt sagt Jesus (Matthäus 5,14-16):

„Man zündet auch nicht ein Licht an
und setzt es unter einen Scheffel,
sondern auf einen Leuchter.
So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten.“

Man könnte dies als Aufforderung verstehen, seine Fähigkeiten und Gaben mit den Menschen zu teilen. Auch das Sichtbarwerden geht damit einher.

inneres Licht, Herz, Hand, Kerze

In dem bekannten Zitat von Marianne Williamson geht es ja auch darum, dass unsere größte Angst nicht die Angst vor unseren Fehlern oder Unzulänglichkeiten ist, sondern vor unserem Licht und unserer wahren Stärke. Insbesondere heißt es dort:

„Du bist ein Kind Gottes.
Es dient der Welt nicht, wenn du dich klein machst.

Sich klein zu machen,
nur damit sich andere um dich herum nicht unsicher fühlen,
hat nichts Erleuchtetes.“

Warum machen wir uns klein?

Jetzt stellt sich die Frage, warum wir uns klein machen? Was bedeutet klein machen überhaupt?

Beim Kleinmachen denke ich in erster Linie an das Anpassen und sich selbst in gewisser Weise verstecken. Anpassen an die Erwartungen anderer Menschen. Anpassen an das, was andere sagen und denken.

Es kann sein, dass diese Verhaltensweisen bereits vor unserer Geburt im Mutterleib entstehen – z.B. sich klein machen, um die Mutter mit der vollen Seelenpräsenz nicht zu erschrecken oder zu überfordern. Andernfalls könnte unsere Existenz bedroht sein. 

Auch in der Kindheit kann die Ursache für diese Verhaltensweisen liegen. In der Kindheit war das Bedürfnis nach Geborgenheit, Sicherheit, gesehen werden, Zugehörigkeit, Liebe usw. existenziell. Und so haben wir uns oftmals an die Bezugspersonen angepasst, damit wir das bekommen, was wir brauchten und körperlich und emotional überleben konnten.

Oftmals laufen diese Anpassungs-Mechanismen unbewusst auch noch im Erwachsenenleben ab und diese behindern unser Selbst bewusst Sein. Wir sind geneigt, andere Menschen als größer, stärker und besser als uns selbst wahrzunehmen.  Wir projizieren in sie eine gewisse Übermacht hinein und fühlen uns selbst klein.

Urteil, Vergleich, Projektion, Selbstwert, Anpassung, sich Kleinmachen

Wie können wir unsere wahre Größe leben?

Die Antwort ist eigentlich ganz einfach:

Aufhören sich klein zu machen!

Erfolgreich mit Leichtigkeit

Doch warum fällt uns das häufig so schwer?

Weil es sich bei dem Kleinmachen häufig um ganz tiefe Prägungen handelt, die sich wie ein Gefängnis anfühlen können. Wenn wir da ausbrechen wollen und unser Licht mehr leuchten lassen möchten, tauchen oft unangenehme Emotionen auf, vor denen wir uns instinktiv schützen wollen. Doch die Schutzmechanismen bringen uns nicht weiter.

Spüren, Fühlen, Einfachheit, Tanzen

Der Weg da rein ist der Weg da heraus!

Konkret bedeutet das, dass wir die unangenehmen Emotionen (meistens Ängste und schmerzhafte Gefühle) fühlen dürfen, damit Lösung und Heilung geschehen kann. Für diesen Heilungsprozess möchte ich Dir 3 hilfreiche Schritte empfehlen.

Schritt 1 – Wahrnehmen was ist
Schritt 2 – Fühlen – und Lösung kann von alleine geschehen
Schritt 3 – das Neue (eine Form von Liebe) wahrnehmen, einladen und verkörpern

Bild von Baum

Für den Ausdruck Deiner wahren Größe kann auch das Bild von einem Baum hilfreich sein. Aspekte dieses Symboles können sein:

Baum, Größe, Erwachen, Selbstbewusst, Himmel, Erde, Wurzel, Potenzial, Potential

Einzigartigkeit

Jeder Baum ist einzigartig. Ein Ahorn-Baum ist anders wie eine Birke. Ein Baum ist kein Gänseblümchen.
(Selbstwertschätzung – schätze den Wert Deiner Einzigartigkeit. Höre auf, dich mit anderen zu vergleichen oder jemand anderer sein zu wollen. Nimm Dich an, so wie Du bist)

Potenzial verwirklichen

Im winzigen Samen (Potenzial) ist bereits der ganze Bauplan angelegt. Damit der Baum wachsen kann, braucht er einen guten Nährboden, Luft, Licht, Wärme. Solange der Baum lebt, geschieht ein Wachstumsprozess.
(In Dir ist bereits alles vorhanden, sorge gut für Dich und schaffe einen guten Nährboden für Dein Erblühen. Selbstbewusst Deine wahre Größe leben darf ein kontinuierlicher Wachstumsprozess sein)

Erde – Himmel

Nur wenn der Baum gut verwurzelt ist, kann er viele Äste in den Himmel strecken.
(verbinde Dich täglich mit der Kraft des Himmels und der Erde)

Lebensfluss

Die Hauptenergiebahn fließt durch den Baumstamm
(atme regelmäßig Deine Hauptenergiebahn frei und lasse das Leben durch Dich strömen)

Yoga, Licht, Erwachen, Erleuchtung, Baum, Mitte, Balance, Himmel, Erde

Leibhaftige Erfahrung

Letztlich möchten Dich alle meine Angebote in Deine wahre Größe führen. Insbesondere beim freien Tanzen kannst du das kraftvolle Baum-Symbol leibhaftig erfahren. Verhärtete Kleinmacher-Schichten dürfen wieder mit Leichtigkeit in Fluss kommen.

Dein wahres Selbst kann sich immer mehr verkörpern, und die bereits in Dir angelegten Potenziale können spielerisch ihren Ausdruck finden und auch in Deinem Leben erblühen.

Tanzen, Freude, Kraft

Bist Du bereit?
Ein JA! für Dein Licht und wahre Größe kann Türen öffnen!

Einladung für Austausch

Kennst Du auch die Sehnsucht zu sein wer Du wirklich bist und dem Ausdruck geben?

Traust Du Dich (wie es im Text der Bibel heißt), Dein Licht auf einen Leuchter zu stellen und vor den Menschen leuchten lassen?

Was hält Dich davon ab? Bzw. wie und wo lebst Du Dein wahres Selbst?

 

Mit Grüßen von Herzen

Wolfgang

 

 


Kommentare

Selbstbewusst Deine wahre Größe leben — 1 Kommentar

  1. Lieber Wolfgang,
    beim Lesen dieser Seite ist mir grad bewusst geworden,
    wie sehr ich die letzten paar Jahre gewachsen und mir selbst bewusster wurde
    seit ich zu Dir zum Tanzen gehe.
    Ganz herzlichen Dank für Dich und Dein Tanzen.
    German

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.